Zugvögel

Als ich Papa Stour im September besucht habe, hat es sehr viele Wiesenpieper gegeben. Ich habe bis zu 30 auf einmal gezählt. Sie waren meistens in Heidegebieten auf der Suche nach Insekten zu sehen, so wie dieser Vogel:

wiesenpieper

Das wird Zugvögel auf dem Weg zu ihrem Winterquartier im Süden gewesen sein.

Weitere Zugvögel, die ich beobachtet haben, waren z. B. diese Buchfinke:

buchfink-1

buchfink-2

Und diese schöne weibliche Spießente, die eine Pause auf einem Süßwasserteich einlegt. (Vgl. Spießenten 08.05.2015, Eine männliche Spießente 01.05.2014, und Weibliche Spießente 09.05.2011) Diese Vogelart kommt in Shetland eigentlich nicht so oft vor:

spiesente

Es hat auch noch viele Steinschmätzer gegeben. Bald darauf werden sich wohl auf den Weg nach Afrika gemacht haben:

steinschmatzer-1

steinschmatzer

Und, wie immer, habe ich mich darüber sehr gefreut, auch die „gewöhnlichen“ Vogelarten, die Standvögel, die den Winter in Shetland verbringen, beobachten zu können.

Zwei Krähenscharben (der Vogel rechts ist ein Jungvogel – das erkennt man an der weißen Kehle):

krahencharben

Und eine imposante Silbermöwe. Im Herbst/Winter ist der weiße Kopf des Altvogels grau gefleckt:

silbermowe

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: