Archiv für November 2016

Kleine Besucher an einem trüben, winterlichen Herbsttag

Jeden Tag kommen die Haussperlinge:

haussperlinge

Unter ihnen hat es heute einen bunten Wintergast gegeben:

rotkehlchen

Veröffentlicht 16. November 2016 von Shetlaenderin in Vögel

Getaggt mit , , , , , ,

Besucher

Das Wetter ist in letzter Zeit kalt, regnerisch und zuweilen sehr windig gewesen. Ich denke immer an die kleinen Vögel, die tagsüber ausreichend Futter finden muss, um die Kälte der trostlosen Nächte überleben zu können. Hinter dem Haus habe ich also eine Vogelfutterstation aufgestellt.

Stare sind regelmäßige Besucher, und ab und zu singt zumindest einer von ihnen oben auf der Futterstation. Vermutlich ist das ein Versuch das Revier zu verteidigen. Den Gesang von Staren finde ich sehr schön und interessant, besonders wenn sie andere Vogelarten nachahmen. (Einmal habe ich sogar einen Star gehört, der das Geräusch, das beim Einschlagen eines Holzpfostens in den Boden entsteht, perfekt imitieren konnte.)

star-3

Auch die jungen Weidenbäume bieten in der Nähe der Futterstation Sitzplätze an.

star-2

Die Jungvögel haben ein bräunliches Gefieder:

star-1

Sobald es hell wird kommen auch die Haussperrlinge, um zu frühstücken. An einem sehr kalten Morgen habe ich 35 gezählt!

haussperling-1

haussperling-2

haussperling-3

 

 

Veröffentlicht 14. November 2016 von Shetlaenderin in Vögel

Getaggt mit , , , , , ,

Zugvögel

Als ich Papa Stour im September besucht habe, hat es sehr viele Wiesenpieper gegeben. Ich habe bis zu 30 auf einmal gezählt. Sie waren meistens in Heidegebieten auf der Suche nach Insekten zu sehen, so wie dieser Vogel:

wiesenpieper

Das wird Zugvögel auf dem Weg zu ihrem Winterquartier im Süden gewesen sein.

Weitere Zugvögel, die ich beobachtet haben, waren z. B. diese Buchfinke:

buchfink-1

buchfink-2

Und diese schöne weibliche Spießente, die eine Pause auf einem Süßwasserteich einlegt. (Vgl. Spießenten 08.05.2015, Eine männliche Spießente 01.05.2014, und Weibliche Spießente 09.05.2011) Diese Vogelart kommt in Shetland eigentlich nicht so oft vor:

spiesente

Es hat auch noch viele Steinschmätzer gegeben. Bald darauf werden sich wohl auf den Weg nach Afrika gemacht haben:

steinschmatzer-1

steinschmatzer

Und, wie immer, habe ich mich darüber sehr gefreut, auch die „gewöhnlichen“ Vogelarten, die Standvögel, die den Winter in Shetland verbringen, beobachten zu können.

Zwei Krähenscharben (der Vogel rechts ist ein Jungvogel – das erkennt man an der weißen Kehle):

krahencharben

Und eine imposante Silbermöwe. Im Herbst/Winter ist der weiße Kopf des Altvogels grau gefleckt:

silbermowe